Parson Russell Terrier

Kleine Hunderasse Parson Russell Terrier
  • Trainierbarkeit: 10 Sterne
  • Haarausfall: 8 Sterne
  • Ausdauer: 10 Sterne
  • Wachhund: 8 Sterne
  • Umgang mit Kindern: 10 Sterne
  • Beliebtheit: 5 Sterne

Beschreibung: Parson Russell Terrier

Schräg gelegter Kopf und treuherziger Blick: Der Parson Russell Terrier weiß, wie er Menschen um den Finger wickelt. Er ist ein ganz besonders freundlicher und ausgelassener Hund, der viel und gerne herumtobt, sehr schnell laufen kann und einen liebevollen Umgang mit kleinen Kindern pflegt.

Ursprünglich ausschließlich für die Jagd gezüchtet, ist der aus England stammende Parson Russell Terrier athletisch und schmal gebaut, damit er den Fuchs bis in seinen Bau verfolgen kann. Bemerkenswert ist die Ausdauer, die er dabei – und auch bei anderen Tätigkeiten – an den Tag legt. Denn nichts liebt der begeisterte Jagdhund so sehr, wie wenn er eine Aufgabe hat. Die erledigt er durch seinen Witz, seinen Mut, seine Energie meistens spielend.

Natürlich wird der Parson Russell Terrier heute nicht mehr nur als Arbeitstier eingesetzt, seine Besitzer sollten sich jedoch bewusst sein, dass sein Bewegungs- und Spieldrang unbedingt gestillt werden muss. Vernachlässigt man den Hund, kann sich der sonst so friedliche Vierbeiner in ein aggressives Tier verwandeln.

Ideal ist der Parson Russell Terrier daher für sportliche Familien, die ihren Hund zu allen Unternehmungen mitnehmen und ihm die geforderte Aufmerksamkeit widmen. Dann ist der Parson Russell Terrier ein stets gutmütiges Familienmitglied mit großem Selbstbewusstsein, das sich von seinen Menschen, insbesondere den Kindern, so einiges gefallen lässt.

Optik des Parson Russell Terrier

Der Parson Russell Terrier ist zwischen 25 und 38 Zentimetern groß und wiegt zwischen fünf und acht Kilogramm. Sein Fell ist weißgrundig und kurz-, rauh- oder stockhaarig.

Pflegetipps

Obwohl der Parson Russell Terrier ein kurzes Fell hat, verliert er relativ viele Haare. Regelmäßiges Bürsten alle zwei bis drei Tage ist eine Erleichterung für Hund und Mensch.

Abstammung und Entwicklung

Der Parson Russell Terrier geht aus dem Jack Russell Terrier hervor, der im 19. Jahrhundert in England aus dem Foxterrier gezüchtet wurde, um Füchse sowohl über der Erde als auch unter der Erde zu jagen. Sein Name stammt vom Reverend John Russell. Im Gegensatz zum kurzbeinigen Jack Russell ist der Parson Russell Terrier hochläufig und seit 1999 als eigenständige Hunderasse anerkannt.

Fotoauswahl


Stellen Sie Ihren Parson Russell Terrier vor   


Kommentare von Parson-Russell-Haltern

Kuddel ist 19 Monate. Er ist ein sehr liebevoller und verschmuster Parson Jack Russel.Er kann sich sehr gut alleine beschäftigen .Liebt das Toben im Garten. Mag gerne Spaziergänge. Liebt die Menschen und besonders Kinder. Kuddel ist einfach ein ganz toller Hund.

Hugo: Draußen ein echtes Energiebündel, drinnen ausgeglichen und brav, der perfekte Familienhund für uns!