Yorkshire Terrier

Kleine Hunderasse Yorkshire Terrier
  • Trainierbarkeit: 7 Sterne
  • Haarausfall: 1 Stern
  • Ausdauer: 9 Sterne
  • Wachhund: 10 Sterne
  • Umgang mit Kindern: 10 Sterne
  • Beliebtheit: 10 Sterne

Der Yorkshire Terrier

Auch wenn er mitunter mit Schleifchen im Haar als Modeaccessoire zur Schau getragen wird, besitzt der Yorkshire-Terrier eine ausgeprägte Persönlichkeit und zeigt sich selbstbewusst und temperamentvoll.

Ursprünglich für die Jagd auf Mäuse und Ratten gehalten, stellt sich der Kleine knurrend und bellend jeder Gefahr entgegen – und sei sie noch so groß. Dies begleitet er mit einem schrillen Bellen, so dass sich der Yorkshire-Terrier auch bestens als Wachhund eignet, der bei jedem ungewöhnlichen Ereignis anschlägt. Was ungewöhnlich genug für ein Bellen ist, entscheidet der kleine Eigensinn selbst. Deswegen ist eine konsequente Erziehung von Anfang an sehr wichtig, damit Familie und Nachbarschaft nicht einer ständigen Lärmbelästigung ausgesetzt sind. Was noch kleiner als er ist, wird von ihm gnadenlos gejagt.

Tiere, mit denen er aufwächst, lässt er jedoch in Ruhe. Wesentlich lieber ist ihm ohnehin menschliche Gesellschaft. Stundenlang kann er auf dem Schoß sitzen und sich streicheln lassen, geht gerne ausgiebig spazieren und auf Reisen. Er ist begeistert von Abenteuern und zeigt sich sehr ausdauernd beim Spielen und Herumtoben. Doch wehe, ihm wird langweilig, dann kann der Yorkshire-Terrier ganz schön zickig werden. Oder man geht nicht angemessen mit ihm um. In diesem Fall kann es leicht passieren, dass der Kleine zuschnappt oder sogar beißt. Deshalb ist der Yorkshire-Terrier kein passender Hund für Kleinkinder. Größere Kinder, die auf seine Befindlichkeiten Rücksicht nehmen, finden in ihm jedoch einen unermüdlichen Spielkameraden, der nur empfindlich reagiert, wenn er vernachlässigt wird.

Auch wenn er schnell stur werden kann, wenn etwas nicht nach seinem Gusto läuft, kann man einem Yorkshire-Terrier leicht Befehle beibringen. Dabei sind allerdings viel Geduld und Nachdruck erforderlich. Mit Lob sollte man auch nicht sparen, wenn man ihn trainieren möchte. Aufgrund seiner geringen Größe eignet sich der Yorkshire-Terrier perfekt für die Haltung in der Wohnung. Trotz seines langen Fells haart er auch kaum.

Aussehen des Yorkshire Terriers

Der Yorkshire-Terrier ist um die 20 bis 23 Zentimeter groß und hat ein Gewicht von 2,5 bis 3,1 Kilogramm. Sein langes, seidiges Fell ist oben am Rücken von dunklem Stahlgrau, die Brust ist tanfarben.

Pflege in Kürze

Das lange Fell muss täglich 10 bis 15 Minuten gebürstet werden, damit es seine seidige Konsistenz behält und sich keine Knoten bilden. Geschnitten werden sollte es alle 6 Wochen.

Herkunft und Entwicklung

Wie der Name schon verrät, stammt der Hund aus der nordenglischen Grafschaft Yorkshire. Dort wurde er von Arbeitern hauptsächlich in Minen und Mühlen eingesetzt, um Mäuse und Ratten zu vertreiben. Im viktorianischen Zeitalter wurde er auch von der feinen Gesellschaft entdeckt und durfte 1861 erstmals bei einer Hundeschau antreten.

User-Fotos: Yorkshire Terrier


Zeig uns Deinen Yorkshire Terrier!

Kommentare von unseren Besuchern, die einen Yorkshire Terrier haben

"Sie (Gina; 4. Reihe rechts) ist ein super Begleiter eine Bereicherung in meinem Leben. Sie war 14 Wochen als wir sie vom Züchter holten. Nun wird sie am 1.4. schon 11 Jahre. Leider ist sie sehr empfindlich; sie hat eine Futtermittelallergie, verträgt sehr wenig - alles, was sie früher gerne gegessen hat, darf sie nicht mehr. Dann hat sie ständig neue Warzen, die sie sehr stören - es wurden schon viele weggemacht, wenn sie gerade unter Narkose war. Letztes Jahr hatte sie eine schwere Knie-OP, ich war mit ihr danach zu einer Physiotherapeutin gegangen, wo sie auf ein Wasserlaufband wieder zu Kräften kam. Das hat sie sehr toll gemacht, war stolz auf sie, mussten sehr oft dorthin, aber es hat sich gelohnt. Jetzt geht es ihr super und sie bringt uns so viel Freude."

Aron (5. Reihe links): 6 Jahre alt, ein richtiger Balljunkie, liebt apportieren, lieb, verschmust und anhänglich"

Luna (5. Reihe, Mitte) ist sehr sanftmütig und sehr anhänglich. Sie mag gar nicht alleine gelassen zu werden. Sie hat ein sensibles Wesen und ist sehr verspielt. Einfach ein Herzchen von Hund"

Wir haben 13 Jahre leidenschaftlich Yorkshire-Hundezucht betrieben und Jason (5. Reihe, rechts) war unser Deckrüde. Ein sehr anhänglicher und freundlicher Rüde ,der "seine" Mädchen liebt und gut bewacht. Heute ist er 12 Jahre alt, kuschelt sich gern zu Isabell, seiner Lieblingshündin in die Höhle, futtert sehr gern, spielt wenig, ist sofort putzmunter, wenn es raschelt - Futter? Bis auf ein paar Warzen hat er keine gesundheitlichen Probleme. Unser männlicher Schatz.


Ratgeber: Alles Wissenswerte zum Yorkshire Terrier

  • Yorkshire Terrier

  • Yorkshire Terrier

  • Der Yorkie-Ratgeber: Yorkshire-Terrier

 


Beliebte Seiten



Like & Teilen