Zwergpudel

Kleine Hunderasse Zwergpudel
  • Trainierbarkeit: 10 Sterne
  • Haarausfall: 1 Stern
  • Ausdauer:10 Sterne
  • Wachhund: 10 Sterne
  • Umgang mit Kindern: 10 Sterne
  • Beliebtheit: 10 Sterne

Das Wesen des Zwergpudels

Eine einzelne Bezugsperson ist für den Zwergpudel definitiv zu wenig. Er fühlt sich am wohlsten, wenn er eine ganze Familie um sich hat. Der lebensfrohe und liebevolle Hund jagt mit großer Leidenschaft Bällen hinterher, die ihm seine Menschen, wenn es nach ihm ginge, den ganzen Tag über zuwerfen könnten. Er ist so sehr auf menschliche Gesellschaft fixiert, dass er sehr schnell beleidigt sein kann, wenn er sich zurückgesetzt oder gar ignoriert fühlt. Aus diesem Grund sollte ein Zwergpudel auch nicht ohne Not stundenlang allein zu Hause gelassen werden.

Begeistert zeigt er sich hingegen, wenn ihm jemand etwas beibringen möchte. Der Zwergpudel ist geradezu versessen darauf, neue Tricks und Spiele kennenzulernen, und ist deshalb sehr leicht zu trainieren. Besonders bemerkenswert ist seine Fähigkeit, sich Wörter zu merken und die damit verbundenen Befehle umzusetzen. Auch wenn er gerade keine Aufforderung erhält, irgendetwas hinterherzujagen, scheint der Zwergpudel ständig in Bewegung zu sein. Er verfügt über eine unendlich scheinende Energie und Ausdauer und liebt es, sich in der frischen Luft auszutoben und im Wasser zu plantschen. Tägliche ausgedehnte Spaziergänge und das Spielen im Freien sind ein absolutes Muss für den Zwergpudel.

Seine Besitzer sollten wirklich sehr gerne herumlaufen, am besten stundenlang, wenn es nach dem Zwergpudel geht. Wenn das einmal nicht möglich ist, sollte er wenigstens die Gelegenheit bekommen, um das Haus zu jagen. Bekommt er zu wenig Bewegung, kann er sehr aufgedreht oder nervös sein. Wird hingegen sein Bewegungsdrang ausgiebig bedient, kann der Zwergpudel tatsächlich auch einmal eine Zeit lang stillhalten und sich zu einem seiner Menschen auf das Sofa kuscheln. Er ist ruhig und temperamentvoll, zeigt sich sogar im Umgang mit kleinen Kindern geduldig.

Fremden gegenüber verhält er sich vorsichtig bis abweisend, was ihn zu einem guten Wachhund macht. Fremde Tiere behandelt er meistens freundlich, kann jedoch auch schnell eifersüchtig werden, wenn er das Gefühl hat, jemand anderes steht höher in der Gunst seiner Familie als er selbst.

Optischer Eindruck

Zwischen 28 und 35 Zentimeter erreicht der Zwergpudel, bei einem Gewicht von 3,5 bis 6 Kilogramm. Sein langes Fell ist weich und lockig. Die Fellfarbe ist in der Regel weiß, schwarz, aprikose oder grau.

Die Pflege des Zwergpudels

Der Zwergpudel verliert kaum Haare. Das Fell sollte für 10 bis 15 Minuten täglich gebürstet werden, um verfilzungen zu vermeiden, und alle paar Monate kurz geschnitten werden.

Die Ursprünge

Die Herkunft des Zwergpudels ist nicht gänzlich geklärt, aber auf jeden Fall stammt er von größeren Pudeln ab. Er wurde wahrscheinlich in Frankreich oder in Deutschland gezüchtet. Sein Name geht auf das deutsche Wort „pudelin“ zurück, was so viel bedeutete wie „im Wasser plantschen“. Denn der Pudel war ursprünglich für die Jagd von Wasservögeln gezüchtet worden. Später wurde er für Zirkusauftritte trainiert.

Bildauswahl: Zwergpudel


Laden Sie ein Foto Ihres Vierbeiners hoch

Kommentare von unseren Besuchern, die einen Pudel oder Zwergpudel haben

"Charlette (2. Reihe rechts) ist immer noch sehr lebhaft mit ihren bald 10 Jahren. Sie liebt es, überall mitzukommen und viel zu erleben. Sie liebt das Wasser und badet solang sie kann, auch wenn sie vor Kälte schon zittert. Sie beherrscht viele Tricks und ist super motiviert neue zu lernen."

"Sally ist ein aprikotfarbener Zwergpudel. Sie ist sehr lebhaft und möchte den ganzen Tag mit dem Ball spielen. Wenn sie Lust zum Spiel hat und wir nicht gleich reagieren, dann spricht sie laut, bis wir den Ball werfen. Sie ist superintelligent und begreift sofort. Nur fremden Hunden gegenüber, bis auf einige, die sie als Welpe kennenlernte, akzeptiert sie, die anderen werden angebellt."


Ratgeber: Alles Wissenswerte zum Zwergpudel

  • Pudel: Toy-, Zwerg-, Klein-, Großpudel

  • Pudel: Charakter, Erziehung, Gesundheit

  • Unser Hund - Der Pudel

 


Beliebte Seiten



Like & Teilen